Andrea Zimmermann-Wagner
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht und Familienrecht in Lauingen an der Donau. Effiziente Einzelkanzlei mit langjähriger Erfahrung im Zivilrecht. Informieren Sie sich kostengünstig und rechtzeitig in einem ersten Beratungsgespräch. Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Tätigkeit

Als Einzelanwalt beschränke ich mich auf das Zivilrecht und biete qualifizierte Beratung sowie engagierte Vertretung vor Gericht, schwerpunktmäßig in den Bereichen

Arbeitsrecht

Erbrecht

Familienrecht

Mietrecht

Schadensersatzrecht

Vertragsrecht

Beratung und Vertretung bezüglich der Vertragstypen des bürgerlichen Gesetzbuches insbesondere Kauf-, Dienst-, Werk- und Maklerverträge

Wohnungseigentumsrecht

Laufende Fortbildung ist für mich selbstverständlich. Gleichwohl weiß ich, dass ich nicht alles weiß und werde Sie erforderlichenfalls bei der Suche nach einem kompetenten Kollegen unterstützen.


Die Kanzlei

Seit 1983 bin ich als Einzelanwalt in Lauingen tätig und werde durch meine langjährige Mitarbeiterin, Frau Hahn, unterstützt.

Für Urlaubs- und eventuelle Krankheitsvertretung ist stets durch einen qualifizierten örtlichen Kollegen gesorgt, mit dem ich seit vielen Jahren vertrauensvoll zusammenarbeite.

Meine Mandanten sind Privatleute, Selbständige und kleine Unternehmen.

Da ich stets den Anspruch hatte, qualifizierte Beratung zu liefern, habe ich mich von Anbeginn auf ein Rechtsgebiet – nämlich das Zivilrecht – beschränkt. Hier kann ich guten Gewissens behaupten, durch regelmäßige Zeitschriftenlektüre und Fortbildung auf dem aktuellen Wissensstand (so weit diese bei der Arbeitswut unseres Gesetzgebers überhaupt noch möglich ist) zu sein.

Der Anschluss an juristischer Datenbanken gewährt mir schnellen Zugang auf Literatur und Rechtsprechung.

Durch konsequenten Einsatz elektronischer Datenverarbeitung minimieren meine Mitarbeiterin und ich den Aufwand für Verwaltungs- und Schreibarbeit so weit als möglich, so dass die Kanzlei mit einer qualifizierten Teilzeitkraft auskommt, die als Empfangsdame und zum Kaffee kochen zu teuer wäre. Als Folge davon nehme ich häufig selbst den Telefonhörer ab und öffne Ihnen die Tür. Wenn Sie mit mir unzufrieden sind, kann ich mich leider nie hinter meinem Personal verstecken!

Ihre Fälle werden nicht verwaltet, sondern zügig bearbeitet. Von sämtlichem Schriftverkehr erhalten Sie am nächsten oder übernächsten Arbeitstag Abschriften – häufig zunächst unkommentiert. Sie kennen also stets den aktuellen Stand Ihres Falles und können sicher sein: wenn Sie von mir nichts hören, ist auch nichts passiert.

Mir bleibt deshalb ausreichend Zeit für das Wichtigste: Beratungsgespräche mit Ihnen und sorgfältige juristische Fallbearbeitung.

Neben den üblichen Fortbildungen habe ich zur Verbesserung des Leistungsangebotes im Jahre 2002 Ausbildungen zum Testamentsvollstrecker und zum Zwangsverwalter absolviert; in den Jahren 2005 und 2006 habe ich mich zum Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht fortgebildet und im Jahre 2007 zum Fachanwalt für Familienrecht.


Über mich


Mein Rat

Prozesse sind in der Regel das schlechteste und teuerste Mittel, um Konflikte zu lösen. Je früher Sie mit einem Problem zum Anwalt kommen, desto besser kann dieser Ihnen helfen, eine gütliche Lösung zu finden. Genauso verhindert eine gute Beratung vor einem Vertragsabschluss oft spätere Rechtsstreitigkeiten.

Deshalb gilt: Lieber gleich zum Anwalt, oft können Sie so eine teure Auseinandersetzung vermeiden.

Das Recht der freien Anwaltswahl ist gesetztlich geregelt. So heißt es in § 3 BROA ausdrücklich:

Jeder hat im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften das Recht, sich durch einen Rechtsanwalt seiner Wahl beraten und vertreten zu lassen.

Dieses Recht darf auch Ihre Rechtsschutzversicherung oder Ihre Reparaturwerkstatt nicht einschränken. Deren Empfehlung eines eigenen „Vertrags- oder Vertrauensanwalts“ ist immer unverbindlich! Gönnen Sie sich einen Anwalt, bei dem Sie sicher sind, dass das Vertrauensverhältnis allein zwischen Ihnen und dem Anwalt besteht.

Wenn Ihnen kostenloser oder billiger Rechtsrat von Verbänden, Vereinen, Versicherungen oder Banken angeboten wird, hinterfragen Sie stets: Welche eigenen oder fremden Interessen vertritt der Berater? Welche Ausbildung hat er?

Bedenken Sie: Nur ein Anwalt darf keine anderen Interessen außer Ihren vertreten. Er hat eine lange juristische Ausbildung hinter sich, löst täglich Rechtsprobleme verschiedener Parteien und haftet für falsche Beratung. Er unterliegt der Aufsicht durch die Rechtsanwaltskammer und wird bestraft, wenn er seine Verschwiegenheitspflicht verletzt.


Vergütung

Erstberatung

Ich berechne hierfür ein reines Zeithonorar unabhängig von der Höhe des Streitwertes, dessen Höhe sich an der Schwierigkeit und Komplexität des Sachverhaltes ausrichtet. Um den Verwaltungsaufwand gering zu halten, ist Barzahlung bei der Besprechung erwünscht. Für Verbraucher ist die Vergütung für die Erstberatung gesetzlich beschränkt auf 226,10 Euro einschließlich Mehrwertsteuer.

Besteht im Anschluss an die Erstberatung Bedarf für weitere anwaltliche Leistung, werden wir die Vergütungsfrage ausführlich erörtern, so dass Sie stets wissen, welche Kosten auf Sie zukommen.

Außergerichtliche Tätigkeit

Ohne gesonderte Vereinbarung werden die Gebühren nach der Rechtsanwaltsgebührenordnung (RVG) berechnet.
Die Höhe der Grundgebühr richtet sich nach dem Streitwert (Forderungshöhe oder wirtschaftliches Interesse). Für die verschiedenen Tätigkeiten sind dann Gebührensätze in Form von Teilen oder Vielfachen der Grundgebühr bestimmt (z.B. 1,5 Einigungsgebühr) oder Rahmengebühren (z.B. 0,5 – 2,5 Geschäftsgebühr), bei denen sich der konkrete Gebührensatz nach dem Umfang der Tätigkeit im Einzelfall richtet.
Daneben können auch besondere Vereinbarungen über die Vergütung getroffen werden.

Gerichtliche Verfahren

Das Anwaltshonorar bestimmt sich nach den gesetzlichen Vorschriften des RVG. Durch Honorarvereinbarung dürfen zwar höhere, aber keine niedrigeren als die gesetzlichen Gebühren vereinbart werden.

Beratungs- und Prozesskostenhilfe

Wer kein Geld hat, um einen Anwalt zu bezahlen, erhält als besondere Form der Sozialhilfe Beratungs- oder Prozesskostenhilfe; die Anträge sind beim örtlichen Gericht unter Vorlage der Einkommensnachweise zu stellen. Die Anwaltsgebühren werden aus der Staatskasse bezahlt und sind in der Regel sehr viel niedriger als die Regelgebühren.


Kontakt

Anschrift
Imhofstraße 14 (am Rathaus)
89415 Lauingen
Telefon: (0 90 72) 49 74
Telefax: (0 90 72) 65 57
E-Mail: ra@kanzlei-zimmermann-wagner.de

Bürozeiten

Montag - Donnerstag:9.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr
Freitag:9.00 - 12.00 Uhr

Ich bitte Sie, Besprechungstermine vorher telefonisch zu vereinbaren. Selbstverständlich sind auch Besprechungen außerhalb der angegebenen Zeiten möglich.

Impressum

Andrea Zimmermann-Wagner
Imhofstraße 14
89415 Lauingen
Telefon: (0 90 72) 49 74
Telefax: (0 90 72) 65 57
E-Mail: ra@kanzlei-zimmermann-wagner.de

USt.-IdNr.: DE127780119

Kammerzugehörigkeit: Rechtsanwaltskammer München, Tal 33, 80331 München

Es gelten folgende Gebühren- und Berufsordnungen:

  • BORA Berufsordnung für Rechtsanwälte
  • RVG Rechtsanwaltsvergütungsgesetz
  • BRAO Bundesrechtsanwaltsordnung
  • CCBE Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft

Sie finden diese Gesetze und weitere Hinweise auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer.

Berufshaftpflichtversicherung: Allianz Versicherungs AG, 10900 Berlin
Versicherungsnummer: GHV 97/0457/8371284/760
Versicherungssumme: 750.000,00 €